Franziskus predigt den Vögeln

Einmal wanderte Franziskus
zu einem bei Bevagna gelegenen Ort.
Dort war eine große Schar von Vögeln
verschiedener Art versammelt.
Als Franziskus sie erblickte,
lief er rasch auf die Vögel zu.
Er staunte nicht wenig darüber,
dass sie nicht wie gewöhnlich
auf- und davonflogen.
Darüber erfüllte ihn große Freude,
und er sagte zu den Vögeln:

„Meine Brüder Vögel,
gar sehr müsst ihr
den Schöpfer loben und ihn lieben.
Denn er hat euch Gefieder zum Gewand,
Fittiche zum Fliegen
und was immer ihr nötig habt, gegeben.
Gott lässt euch in der reinen Luft leben.
Weder säet noch erntet ihr,
und doch schützt und leitet er euch,
ohne dass ihr euch
um etwas zu kümmern braucht.“

Nach: Thomas von Celano
Lebensbeschreibung
(Lj A – zum 4. Oktober 2017)

zurück